Der Extensions Vorher Nachher, Auf den Alle Neugierig Sind

5
(117)

Für eine schnelle und praktische Veränderung ist extensions vorher nachher in letzter Zeit eine sehr beliebte Wahl geworden. Es ist eine sehr logische und schöne Wahl für Frauen, deren Haar spät wächst, durch Föhnen und Schwäche ausfällt, deren Haar bricht oder durch Zangen verbrennt.

Extensions sind eine beliebte Methode, um Haare zu verlängern oder zu verdichten. Es gibt verschiedene Methoden, um Extensions an das eigene Haar anzubringen, und Vorher-nachher-Bilder sind ein wichtiger Faktor, um potenzielle Kunden zu überzeugen. Wenn Sie sich für Extensions entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass Sie einen professionellen Anbieter wählen, der qualitativ hochwertige Extensions verwendet und gute Referenzen vorweisen kann.

Was sind Extensions vorher nachher?

Extensions vorher nachher, das für einen schnellen Style-Wechsel verwendet wird, enthält eine Vielzahl von Echt- und Kunsthaaren. Extensions sind künstliche Haarverlängerungen oder -verdichtungen, die an das eigene Haar angebracht werden. Sie können aus echtem oder synthetischem Haar hergestellt werden. Die bekanntesten Methoden sind die Clip-In-Extensions, die Bonding-Methode, die Tape-In-Extensions, die Microring-Methode und die Weaving-Methode.

Welche Arten von Extensions gibt es und wie wird es hergestellt?

In diesem Artikel werde ich Ihnen erklären, was Extensions sind, welche verschiedenen Arten es gibt und wie sie angewendet werden. Außerdem werde ich Ihnen zeigen, warum vorher-nachher-Bilder so wichtig sind und was Sie bei der Wahl eines Friseurs oder Salons beachten sollten.

Clip-In-Extensions: Hierbei werden die Haare einfach mit Clips am eigenen Haar befestigt. Diese Methode ist sehr einfach und schnell anzuwenden und kann auch von Laien zu Hause durchgeführt werden.

Bonding-Methode: Bei dieser Methode werden kleine Strähnen von Extensions mit einem Kleber am eigenen Haar befestigt. Hierfür wird in der Regel ein spezieller Keratin-Kleber verwendet.

Tape-In-Extensions: Hierbei werden die Extensions mit einem speziellen Klebeband am eigenen Haar befestigt. Die Strähnen werden dabei zwischen zwei Klebestreifen eingeklemmt.

Microring-Methode: Bei dieser Methode werden kleine Metallringe um das eigene Haar und die Extensions gezogen und dann mit einer Zange zusammengedrückt.

Weaving-Methode: Hierbei werden die Extensions mit Hilfe von Cornrows, also eng anliegenden Zöpfen, am eigenen Haar befestigt.

Extensions vorher nachher: Warum sind diese Bilder so wichtig?

Vorher-nachher-Bilder sind ein wichtiges Instrument, um die Ergebnisse von Extensions zu zeigen. Sie zeigen potenziellen Kunden, wie das Ergebnis aussehen kann und wie sehr sich das Aussehen der Person verändert hat. Außerdem können sie auch zeigen, welche Methoden für welche Haartypen geeignet sind und welche Ergebnisse mit welchen Methoden erzielt werden können.

Bei der Wahl eines Friseurs oder Salons sollten Sie unbedingt darauf achten, ob der Anbieter Vorher-nachher-Bilder auf seiner Website oder in seinem Geschäft zeigt. Wenn ja, sollten Sie sich diese genau ansehen und darauf achten, ob die Bilder professionell gemacht wurden und ob die Ergebnisse realistisch aussehen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 117

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar